Montageanleitung Flexübergang

Flexübergang für den Tiefbau

Rohrverbindung für drucklose Kanalrohre unterschiedlicher Aussendurchmesser 
Übergang von PP / PVC / PE - Rohren auf Beton-, Steinzeug-, Guss-, Eternitrohre

  • Die Abdichtung erfolgt über die Rohraussenwand mittels Spannbändern
  • Dichtheit 0,5 bar
  • flexible Verbindung, nimmt Bodensetzungen auf und verhindert Abscheren
  • Wurzelfest
  • Säure- und Laugebeständig, UV-Licht beständig
  • Sehr leichter schneller Einbau innerhalb 5 Minuten 

Hier klicken für Druckversion!


Montage:

Schritt 1

bestehendes Rohr genügend freilegen und sauber reinigen!

Schritt 2

Übergangsstück auf bestehendes Rohr aufschieben

Schritt 3

Spannband mit Schraubenzieher „rutschfest“ anziehen!  


Der starke, umklappbare Schraubendreher kann als Zubehör bestellt werden (8mm 6-Kant).


Schritt 4

Rohrstück ( Länge ca. 30cm ) oder Formteil auf Gegenseiteeinführen und wie bei Punkt 3 Spannband „rutschfest“ anziehen

Schritt 5
Nachkontrolle von Innenrohr => Sohlenübergang

Verwendung für:

  • Rohrverbindungen bei erdverlegten Kanalrohren mit identischen nominalen-Durchmessern
  • Rohrverbindungen für provisorische Leitungszusammenschlüsse
  • Rohrverbindungen bei Freiverlegung ( UV - beständig )


Verwendung nicht zulässig für:

  • Rohrverbindungen zwecks Reduktion von Kanalrohren
  • Rohrverbindungen zwecks Richtungsänderungen anstelle Bögen
  • nicht geprüft für Trinkwasser