Güllebodenleitung Info

Die ersten Güllenbodenleitungen wurden zirka 1920 gebaut. Damals noch von Hand gegraben und mit Beton- oder Eternitrohren gebaut. 

Nicht wenige Leitungen aus Beton oder Eternitrohren sind sogar heute noch im Einsatz. Seit zirka 1970 werden die Leitungen aus PVC-U Druckrohren oder vereinzelt aus PE Druckrohren erstellt. Obwohl mit diesen Leitungen schon seit Jahrzehnten gearbeitet wird, weiss nur eine kleiner Personenkreis darüber Bescheid.

Oft wird die Lage und Aufbau einer Güllenleitung bei Betriebsübergaben nur mündlich weitergegeben. Da es private Leitungen ist findet man Sie auch nicht im Grundbuch oder sonst in einem Leitungskataster. Ich behaupte das inzwischen mehrere 1000km Güllebodenleitung verlegt und problemlos in Betrieb sind. Ohne das es jemand bemerkt... Stellen Sie sich vor wie viele zusätzliche Güllefässer ohne das auf der Strasse fahren...

Darum diese Seite, als Informationsquelle für Behörden, Betreiber, Planer, Verleger etc. Und bedenken Sie bitte . . Gülleleitungen werden seit 1920 gebaut. Röhre Moos ist seit 1971 im Geschäft. Es ist fast nicht möglich alle Überlegungen und alles Wissen auf eine Homepage zu bringen. Haben Sie weitere Erfahrungen, Bilder, Historische Sachen dazu bitte mailen. 

Informationen zu Güllebodenleitungen:
(bitte auf den jeweiligen Titel klicken)

 

Allgemein

 

Armaturen zu Güllebodenleitungen

 

Rohr -  Material:

Früher:

  • Beton- und Eternitrohre sind vom Markt verschwunden (Nostalgie: Montageanleitung)
  • Guss Rohre werden nicht mehr für Jauche verwendet => Gewicht, Korrosion falls unbeschichtet, teuer falls beschichtet.

Aktuell:

  • PVC-U Steckmuffenrohre:
    • Die günstige, gute Lösung für normale Böden:
    • Stangen à 6m mit Steckmuffen, einfache, schnelle Montage, Muffen sind gesteckt. 
    • Enden, Bögen und Abzweiger müssen mit Beton gegen das auseinanderrutschen gesichert werden.
    • Das Meistverwendetet seit 1970
    • Sicherheitsfaktor C=2, das heisst angeschriebener Nenndruck z.B. 12.5bar x 2 = Nenndruck ohne Sicherheit 25bar
  • PE Druckrohre:
    • Die Lösung wenn es zugfest oder etwas flexibler sein muss. z.B. Böden die nicht stabil sind, Oberirdisch etc.
    • Stangen à 10m, alle 10m verschweisst, meistens mit Elektroschweissmuffen, da so innen kein Wulst entsteht.
    • Rollen sind auch möglich, jedoch durch beim grossen Durchmessern eher teurer als Stangen. 
    • => Grösserer Aufwand für Transport und Abrollen: z.B. Rolle Dm110x10 Länge 100m ist 314kg, Durchmesser 2.8m)
    • Sicherheitsfaktor bei Trinkwasserrohre C=1.25, das heisst angeschriebener Nenndruck z.B. 16bar x 1.25 = Nenndruck ohne Sicherheit 20bar
    • Kostenvergleich PVC-U - PE Druckrohr

 

PVC-U Druckrohre mit Steckmuffen

seit 1980 bis heute wurde fast zu 100% dieses Rohr für Güllen- und Bewässerungsleitungen verbaut.

Qualitätsbestätigung zur EPDM Dichtung in PVC-U Steckmuffenrohren / System 3S

 

Merkblätter:

 

Druckprüfung nach System VDG (unsere Empfehlung zum prüfen von Güllebodenleitungen)

 

Druckprüfung nach DVGW, VKR, SVGW => Kontraktionsprüfung
(empfehlen wir für Wasserversorgungen, nicht für Gülleleitungen)

 

Diverses: